Sven Elter

Rechtsanwalt

Schwerpunktmäßig betreut Herr Elter Mandate in den Bereichen Urheber-, Marken-, Design-, Wettbewerbsrecht sowie IT-Recht. Herr Elter berät darüber hinaus Mandaten in Fragen der Vertragsgestaltung, insbesondere bei Lizenz-, Software- und sonstigen IT-Projektverträgen.

Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und forschte zu rechtlichen Herausforderungen in den Bereichen Fahrzeugautomatisierung und autonomes Fahren, industrielle Automatisierung, insbesondere Industrie 4.0 und weiteren zentralen Fragen des Technikrechts. Darüber hinaus arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Referendar in einer internationalen Großkanzlei im Bereich Commercial/IT sowie als Referendar in der Automobilindustrie im Bereich des IT- Rechts.

Fachgebiete

Stationen

seit 09/2018

Rechtsanwalt/Associate bei Rechtsanwalt Dr. Clemens Kessler, Kessler | Kaiser Rechtsanwälte


04/2016 – 04/2018

Rechtsreferendariat LG Würzburg (OLG Bamberg) mit Stationen u.a. bei Bird & Bird LLP, Lempe & Kessler Rechtsanwälte und der Audi Electronics Venture GmbH


01/2016 – 03/2016

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Bird & Bird LLP, Standort Frankfurt, Bereich Commercial/IT und nebenberuflicher wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle RobotRecht


01/2015 – 03/2017

Geschäftsführender wiss. Mitarbeiter der Forschungsstelle RobotRecht


10/2012 – 12/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle RobotRecht am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtstheorie, Informationsrecht und Rechtsinformatik (Prof. Dr. Dr. Hilgendorf)

 

Veröffentlichungen und Vorträge

Vorträge

„Datenschutz für Start Ups & Co“, im Rahmen des IHK-Unternehmersymposium 2017 – Schöne neue Gründerwelt, Industrie und Handelskammer Würzburg – Schweinfurt (Mainfranken), Würzburg, 13.02.2017

Podiumsdiskussion »Der Chip am Steuer – Autonomes Fahren und Akzeptanz«, im Rahmen der Tagung „Wohin fährt das autonome Auto?“, Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Halle, 18.11.2015

„Legal issues addressed in the EU funded AdatIVe project“, Co-Author, ITS World Congress 2015, Bordeaux, 07.10.2015

„Wer übernimmt die Verantwortung? Haftung der einzelnen Akteure: Fahrer, Hersteller, Halter“, DVR- Presseseminar, Bonn, 25.11.2014

„Rechtliche Rahmenbedingungen der Zukunftsvision Industrie 4.0“, Zukunftskongress Logistik. 32. Dortmunder Gespräche, Dortmund, 09.09.2014

„Rechtliche Perspektiven der Robotikassistenz, Autonomik und Industrie 4.0“, AUTOMATICA Forum 2014, München, 05.06.2014

„Neue juristische Herausforderungen durch Industrie 4.0 – Benötigt die 4. industrielle Revolution einen neuen Rechtsrahmen?“, 1. Würzburger Tagung zum Technikrecht, Würzburg, 15.11.2013

„Rückblick auf den 2nd Annual Workshop on Road Vehicle Automation, Stanford 2013“, im Rahmen des Vortrages “Internationale Kooperationen: Technik und Recht“ mit Severin Löffler, 1. Würzburger Tagung zum Technikrecht, Würzburg, 15.11.2013

„RFID – GPS – CCTV. Rechtliche Rahmenbedingungen und Problemfelder neuer Technologien“, Internationaler Workshop mit koreanischen Wissenschaftlern, Würzburg, 05.07.2013

Teilnahme als external expert, Discussion: The Second Annual Workshop on Road Vehicle Automation, TRB@Stanford, NTSA, Stanford, CA, USA, 15.06. – 18.06.13

„Aktueller Forschungsbedarf in der Automatisierung und Robotik. Rechtliche Aspekte und funktionale Sicherheit in der Autonomik“, Expertenworkshop im Rahmen der AUTONOMIK Transferkonferenz des BMWi, Berlin, 30.01.2013

 

Veröffentlichungen

Sven Elter, Industrie 4.0 – Ein spannendes Zusammenspiel von Technik und Recht in: Herrgen/Mooren (Hg.), Sonderheft Zeitschrift für Sozialmanagement zum Thema „Technisierte Welt, der Mensch und die Technik – Wer beherrscht wen?“, Bertuch Verlag, Weimar 2018

Jörg Bienzeisler/Carole Cousin/Vincent Deschamps/Ulrich Eberle/Jochen Feldle/Jost Gail/Eric Hilgendorf/Myriam Hoeffler/Sven Hötitzsch/Nadine Moritz-Kokot/Yves Page/Fabio Tango, AdaptIVe – Deliverable D2.3: Legal aspects on automated driving, 2017

Sven Hötitzsch, Buchbesprechung von Lohmann, Melinda Florina: Automatisierte Fahrzeuge im Lichte des Schweizer Zulassungs- und Haftungsrechts, Baden-Baden (Nomos, 2016), in: RAW 1/17 S. 82; ebenso in: SVR 11/2016, S. 440

Eric Hilgendorf/Sven Hötitzsch/Lennart Lutz (Hg.), Rechtliche Aspekte automatisierter Fahrzeuge. Beiträge zur 2. Würzburger Tagung zum Technikrecht im Oktober 2014, Nomos, Baden-Baden 2015

Eric Hilgendorf/Sven Hötitzsch (Hg.), Das Recht vor den Herausforderungen der modernen Technik. Beiträge der 1. Würzburger Tagung zum Technikrecht, Nomos, Baden-Baden 2015

Sven Hötitzsch, Neue juristische Herausforderungen durch Industrie 4.0 – Benötigt die 4. industrielle Revolution einen neuen Rechtsrahmen, in: Hilgendorf/Hötitzsch (Hg.), Das Recht vor den Herausforderungen der modernen Technik. Beiträge der 1. Würzburger Tagung zum Technikrecht, Nomos, Baden- Baden 2015, S. 75-96

Sven Hötitzsch/Lennart S. Lutz, Autonomes Fahren: Lösungsansätze für das Haftungsproblem, in: Elektronik automotive, Heft 6, 2014, S. 14-15

Sven Hötitzsch, Industrie 4.0. Rechtliche Perspektiven der Smart Factory, Onlinepublikation Telepolis, Heise Verlag, 2014, abrufbar unter: http://www.heise.de/tp/artikel/41/41888/1.html

Sven Hötitzsch/Elisa May, Rechtliche Problemfelder beim Einsatz automatisierter Systeme im Straßenverkehr, in: Hilgendorf (Hg.), Robotik im Kontext von Recht und Moral, Nomos, Baden-Baden, 2014, S. 189-210

Senden Sie uns eine E-Mail
Bitte nennen Sie uns Ihren Namen und beschreiben Sir kurz, was wir für Sie tun können. Ihre Daten werden vertraulich vehandelt.
0931 - 74 717
Unser kompetentes Personal nimmt Ihr Anliegen auf und sollte ein sofortiges Gespräch nicht möglich sein, werden wie uns umgehend bei Ihnen zurückmelden.